Liste 2 – Platz 38

Ich Kandidiere für den Münchner Stadtrat.

Ich trete an, um Münchens Nachtkultur zu stärken, ein Ansprechpartner für die queere Szene zu sein und die Digitalisierung unserer Stadt voranzutreiben.

stadtratswahl 2020

Liebe Münchner*innen,

am 15. März wählen wir einen neuen Stadtrat und eine neue Oberbürgermeisterin – ich kandidiere, um Münchens Nachtkultur zu stärken, ein Ansprechpartner für die queere Szene zu sein und die Digitalisierung unserer Stadt voranzutreiben.

Vielfältig weggehen zu können gehört zum guten Leben in einer Großstadt. Unsere Freundschaften pflegen, neue Bekanntschaften schließen, viel zu spät nachhause kommen – dafür braucht es eine lebendige Nachtkultur. Dafür werde ich Freiräume schaffen – gerade die, die kein Geld kosten. Klar ist das nicht einfach mit den Anwohner*innen: Wir wollen eine*n Nachtbürgermeister*in, um zu moderieren – wir Grüne sorgen dafür, dass Feiern Spaß macht, nicht Konflikte schürt.

Ich werde meine Erfahrung und Vernetzung mit und in der queeren Szene einbringen und mich für die Jugend- arbeit starkmachen. Was hier Gleichaltrige in einer oft schwierigen Lebensphase für einander leisten, verdient Anerkennung und dauerhafte Unterstützung.

Um die Potentiale unserer Stadt für Ökologie, eine intelligente Verkehrswende, innovative Wirtschaft und eine bürgernahe Verwaltung zu nutzen, werde ich München zur Digitalhauptstadt machen. Dabei geht es nicht darum, ob digitalisiert wird – sondern ob wir vorangehen und Vorbild werden. Nur als Vorreiterin kann München die Standards der Digitalisierung mitgestalten.

In München geboren, auf dem Land aufgewachsen, in die Stadt zurückgekehrt – diese vielfältige Erfahrung und meine Leidenschaft werde ich für alle Münchner*innen einbringen.

für Vielfalt – auch nachts

Rund um die Uhr mobil: Es wird Zeit, dass U- und S-Bahn die ganze Nacht fahren und es mehr Nachtbus- und -tramlinien gibt.

Nachtbürgermeister*in: Wir brauchen eine zentrale Ansprechperson, die mehr Vielfalt in der Nacht ermöglicht.

Queere Jugendarbeit: Gegenseitige Unterstützung junger Menschen verdient dauerhafte Anerkennung und Unterstützung.

für digitalisierung

Digitalisierung der Verwaltung: Statt Bürger*innen im KVR warten zu lassen, braucht es eine komplett digitale Verwaltung.

Nachhaltige digitale Innovation: München ist Start-up-Stadt und wir werden Räume für digitale Ideen fördern – nachhaltig und sozial.

Open Data: Öffentliche Daten gehören allen! Wir werden sie für alle Bürger*innen und Unternehmen zugänglich machen.​

Überzeugt?

so wählst du mich 3-fach!

1. Bei der Stadtratswahl oben das Kreuz bei BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN machen.

2. Bei meinem Namen auf Listenplatz 38 handschriftlich eine 3 vor das Kreuz machen, dann erhalte ich 3 Stimmen.

3. Nicht vergessen: Auch bei der Bezirksausschusswahl für Grün stimmen und Katrin Habenschaden zur Oberbürgermeisterin wählen!